Nach wochenlanger Pause freuen sich die Naturparkführer, ab sofort wieder kleine Gruppen durch die Tiefen des Naturparks Arnsberger Wald führen zu dürfen. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie mussten die zertifizierten Natur- und Landschaftsführer ihr geplantes Jahresprogramm vorerst einstellen. Ab sofort können die Führungen mit maximal zehn Personen, inklusive Wanderführer, jedoch wieder aufgenommen werden. Das teilt der Naturpark Arnsberger Wald mit.

Eine vorherige Anmeldung beim jeweiligen Naturparkführer ist unter Angabe der eigenen Kontaktdaten unbedingt erforderlich. Außerdem gilt es, die Abstands- und Hygienemaßnahmen es bei den Führungen einzuhalten. Den Auftakt der geführten Wanderungen macht Stefan Bräutigam am Sonntag, 12. Juli 2020. Ab 10 Uhr führt er die Wandergruppe auf acht Kilometern durch den Naturpark Arnsberger Wald und gewährt Einblicke in die aktuelle Lage der Wälder. Treffpunkt der Wanderung ist der Parkplatz Halletal in Hirschberg. Interessierte können  sich direkt bei Stefan Bräutigam unter der Mobilfunknummer 0160/2818832 anmelden.

Am Freitag, 31. Juli 2020, nimmt Herbert Rose seine Gäste auf 16 Kilometern mit durch den Arnsberger Wald. Entlang des Opelwegs und durch das Tal der Großen Schmalenau tauchen seine Gäste ein in die Geschichte des Naturparks, erfahren mehr über prägende Persönlichkeiten und erkunden die Auswirkungen der Stürme seit Kyrill. Die Wanderung startet um 10 Uhr ab dem Parkplatz Halletal in Hirschberg. Anmeldungen und Kontaktdaten nimmt Herbert Rose unter der Handynummer 0160/6915088 entgegen. Alle Informationen zu weiteren Wanderungen der Naturparkführer und den zu beachtenden Maßnahmen gemäß der gültigen Coronaschutzverordnung finden Interessierte auf den Webseiten des Naturparks Arnsberger Wald unter www.naturpark-arnsberger-wald.de.